E-Mail Adresse
Passwort
  Passwort vergessen?

Tickets

Fr 14.06.2019, 22:00 Uhr
Residenz, Fürstensaal

Nachklänge im Echoraum

Jacobo Hernández Enríquez Violine · Gabriel Trottier Horn · Kathrin Isabelle Klein Klavier
Dr. Hansjörg Ewert Musikwissenschaftler

Ligeti Horntrio


Mit einer Hommage von György Ligeti an Brahms geht es ein weiteres Mal in den Echoraum, der Gehörtem  gleichermaßen einen Nachhall und Kontrapunkt gibt. Romantik dürfe man in seinem Horntrio allerdings nicht erwarten, warnte Ligeti. Brahms habe einfach unvergleichliche Kammermusik erschaffen, die »im Himmel schwebt«. Darauf reagierte Ligeti und spielte wie so oft mit Hörerwartungen. Auch seine Schülerin Unsuk Chin liebt das Vexierspiel und das Doppelbödige. Nicht umsonst gibt ihr »Alice im Wunderland« immer wieder Inspiration. »Irgendwie scheint es meinen Kopf mit Vorstellungen auszufüllen – nur weiß ich nicht genau, was es ist!«, äußert Alice etwa verwirrt, als sie ein absurdes Gedicht hört. Unsuk Chin sagt, es könne durchaus sein, dass der Hörer ihres »Double Bind?« ganz ähnliche Gedanken habe. »Double Bind?« – »Widersprüchliche Botschaft« heißt ihr Werk nämlich nicht von ungefähr: Eine Violine und ihr elektronisches Pendant kommunizieren darin und machen immer wieder Schmunzeln  über das Auseinanderdriften von Hörerwartung und tatsächlichem Klangereignis.

Programmänderung: Durch den kurzfristigen Ausfall des Klangregisseurs muss das Werk Double Bind? von Unsuk Chin leider entfallen. Stattdessen erklingt das Trio von Ligeti mit den Musikern und Musikwissenschaftler Dr. Hansjörg Ewert in Form eines Gesprächskonzertes.

Dieses Konzert findet ohne Pause statt. Öffnung Abendkasse: 21.30 Uhr, Saalöffnung: 21.45 Uhr

15 €

Freie Platzwahl

Logo StSt

Premium-Sponsoren
Mozartfest WürzburgKontaktImpressumDatenschutz
Newsletter
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK